Förderung von Maßnahmen zum Spracherwerb (Deutsch) von Geflüchteten 2018

Förderung von Maßnahmen zum Spracherwerb (Deutsch) von Geflüchteten 2018

Das Land Niedersachsen fördert seit 2015 den Spracherwerb für Geflüchtet. Seit 2017 geschieht dies unter anderem in Form von dreihundertstündigen Sprachkursen, die mittlerweile in Basis und Vertiefungssprachkurse unterteilt sind.

Das Ministerium hat per Erlass vom 21.09.2018 weitere rund 9,5 Millionen Euro für diese dreihundertstündige Basis- und Vertiefungssprachkurse für Geflüchtete in der zweiten Antragsrunde 2018 (SEG 4) zur Verfügung gestellt und die Fördergrundsätze bzgl. des Zeitraums zum Beginn der Einzelmaßnahmen sowie des gesamten Durchführungszeitraums geändert. Es stehen in der aktuellen Ausschreibungsrunde somit weitere rund 20,2 Millionen Euro zur Durchführung von Basis- und Vertiefungssprachkursen zur Verfügung.

Die Sammelanträge dafür müssen nach gewohntem Verfahren bis spätestens 26.10.2018 per Email bei der AEWB eingereicht werden.

Alle relevanten Unterlagen dazu finden Sie im folgenden Downloadbereich SEG 4.

Download-Bereich SEG 4

Download-Bereich SEG 3

Wir verweisen insbesondere auf die Handreichung, in der Sie vertiefende Hinweise zu den Fördergrundsätzen finden. Hier finden Sie auch die Kontaktdaten der Ansprechpartner/-innen in der AEWB sowie detaillierte Informationen zum gesamten Projektverlauf.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der AEWB gerne zur Verfügung, bitte wenden Sie sich an die in der Handreichung benannten Ansprechpartnerinnen und -partnern.