Demokratiezentren

Einführung

Das Projekt „Demokratiezentren der niedersächsischen Erwachsenenbildung“ hat zum Ziel, anerkannte Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Niedersachsen als regionale Ansprechpartner für Fragen der Demokratiebildung und der Rechtsextremismusprävention zu etablieren.

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat dafür 2012 im Rahmen des Programms „Demokratie stärken – Gegen Extremismus“ Mittel bereit gestellt und die AEWB mit der Konzeption und Koordinierung beauftragt. Zusammen mit Reinhard Koch, Leiter des Zentrum Demokratische Bildung (ZDB) und der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG), Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Ost, Braunschweig werden regelmäßige Qualifizierungen für die Einrichtungen im Netzwerk „Demokratiezentren“ angeboten sowie eine fortwährende Beratung gewährleistet. 

Die Einrichtungen führen gemäß ihres Schwerpunktes der Politischen Bildungsarbeit Fortbildungen und Projekte durch und profitieren vom fachlichen Austausch untereinander. Mit den „Demokratiezentren“ kann die Politische Bildung im Bereich Demokratiebildung und Rechtsextremismusprävention bedarfsgerecht weiterentwickelt und Kompetenzen nachhaltig gebündelt werden.

 

 

Wolf, Christel

0511 300330-34

wolf@aewb-nds.de

Politische Bildung, Frühkindliche Bildung, Medienbildung

Weckel, Erik

0511 300330-65

weckel@aewb-nds.de

Politische Bildung