Netzwerktreffen: Spracherwerb (Deutsch) für Geflüchtete

Netzwerktreffen: Spracherwerb (Deutsch) für Geflüchtete 13.03.2017, Hannover

Am 13.03.2017 hat die AEWB ein Netzwerktreffen zu Projekten zum Spracherwerb von Geflüchteten mit fast 120 Teilnehmenden durchgeführt. In jeweils vier Arbeitsgruppen wurden aktuelle Anliegen in unterschiedlichen Projekten diskutiert. Folgende Themen standen auf der Tagesordnung:

  1. Förderung von Maßnahmen zum Spracherwerb (Deutsch) von Geflüchteten (SEG), 300-stündige Basissprachkurse 2017/18

    A: Allgemeines zur Richtlinie und Antragstellung

    B: Planung und Durchführung von Sprachkurs und Sprachprüfung

    C: Kompetenzfeststellung

    D: Zuwendungsrechtliches, Abrechnung etc.

  2. Intensivsprachkurse (Deutsch) für höherqualifizierte Flüchtlinge (IHF)

    A: Allgemeines zur Richtlinie (auch im Hinblick auf eine Neuauflage des Programms)

    B: Planung und Durchführung von Sprachkurs und Sprachprüfung

    C: Beratung der Teilnehmenden und Zusammenarbeit mit Hochschulen

    D: Zuwendungsrechtliches, Abrechnung etc.

Die Arbeitsergebnisse sind auf den eingestellten Fotos zu sehen. Darüber hinaus finden Sie in einem PDF-Dokument gesammelt zusätzliche Informationen und Antworten auf offene Fragen.