Förderung zusätzlicher Maßnahmen des Zweiten Bildungsweges zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen für Geflüchtete

Fördergrundsätze für die „Förderung zusätzlicher Maßnahmen des Zweiten Bildungsweges zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen für Geflüchtete“

Ziel der Förderung ist es, vorrangig der Zielgruppe der Geflüchteten aber auch anderen Zielgruppen des Zweiten Bildungsweges den Zugang zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen zu ermöglichen. Vorbereitungskurse auf den nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen sind ebenfalls förderfähig, stehen aber ausschließlich der Zielgruppe der Geflüchteten zur Teilnahme offen. 

Die Frist für die Einsendung Ihrer Anträge endet am 31.05.2018 

Als Download finden Sie die wichtigsten Dokumente und Formulare, die Sie für das Einreichen der Anträge benötigen.

Janzen, Oksana

0511 300330-38

janzen@aewb-nds.de

Aufstiege und Übergänge, Alphabetisierung/Grundbildung, Zweiter Bildungsweg