Neue Fördergrundsätze für die „Förderung zusätzlicher Maßnahmen des Zweiten Bildungsweges zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen für Geflüchtete“

Ziel der Förderung ist es, vorrangig der Zielgruppe der Geflüchteten aber auch anderen Zielgruppen des Zweiten Bildungsweges den Zugang zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen zu ermöglichen. Vorbereitungskurse auf den nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen sind ebenfalls förderfähig, stehen aber ausschließlich der Zielgruppe der Geflüchteten zur Teilnahme offen. Das Land Niedersachsen hat dafür insgesamt rund 2,94 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.

Als Download finden Sie die wichtigsten Dokumente und Formulare, die Sie für das Einreichen der Anträge bis zum 31.05.2017 benötigen:

  • Fördergrundsätze

  • Handreichung zur Antragstellung

  • Antragsformulare (je ein Formular für Kurse zum nachträglichen Erwerb von Haupt- und Realschulabschlüssen sowie für Vorbereitungskurse)

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der AEWB gerne zur Verfügung, bitte wenden Sie sich an die in der Handreichung benannten Ansprechpartner/-innen.